Skip to content

Sonntag, 20. Mai 2018

Ergebnisse des 4. Projektaufrufs - neue Projekte ausgewählt

Das Entscheidungsgremium der LEADER-Region „Oberberg: 1000 Dörfer – eine Zukunft“ hat in seinen Sitzungen am 7. und 14. Mai über acht Projekte beraten, die im vierten Projektaufruf eingereicht wurden. Fünf Projekte wurden positiv beschieden und können mit rund 375.000 € gefördert werden.. Die LEADER-Mittel stammen teils aus dem Landwirtschaftsfond (ELER) der Europäischen Union und teils aus Landesmitteln.

Der Heimatverein Hohkeppel 1954 (Lindlar) kann das Fachwerk- und Dorfgemeinschaftshaus „Weissen Pferdchen“ zu einer Pilgerherberge umbauen und so eine außergewöhnliche Übernachtungsmöglichkeit am „Jakobuspilgerweg“ schaffen. Starten sollen die Umbaumaßnahmen Anfang nächsten Jahres.

Die Alzheimer Gesellschaft im Bergischen Land e.V. möchte mit ihrem Projekt neue Wege finden, damit Menschen mit und ohne Demenz gut miteinander leben können und die Lebensqualität von Betroffenen und Angehörigen verbessert wird. Ein Ziel des Projekts ist es, eine neue Kultur des Umgangs mit dem Thema Demenz in der Öffentlichkeit zu schaffen.

Das Projekt „Brettspiel - Junglachse wandern durch Bröltal“ basiert auf dem mit einem Preis ausgezeichneten Brettspiel der Gesamtschule Waldbröl. Die Biologische Station Oberberg und der Aggerverband werden ab Herbst 2018 das Spiel überarbeiten und produzieren. An Schulen und anderen Institutionen wird das Spiel verteilt, so können besonders Kinder die Bröl und die umliegende Natur- und Kulturlandschaft spielerisch entdecken. Das Projekt soll auch in der angrenzenden VITAL.NRW Region „Vom Bergischen zur Sieg“ umgesetzt werden.

Mit der „Ambulanten Kinderschutzhilfe“ des Deutschen Roten Kreuz Kreisverband Oberberg soll eine ambulante Beratungsstelle für Familien, Kinder und Jugendliche geschaffen werden. Mit dem niedrigschwelligen Angebot sollen Beratungsmöglichkeiten vor allem im Bereich Kinderschutz angeboten werden, aber auch andere Hilfen können vermittelt werden. Das Projekt wird auch in der LEADER-Region „Bergisches Wasserland“ umgesetzt.

Der Förderverein Freibad Engelskirchen e.V. plant zur Attraktivitätssteigerung des Freibads eine Panorama Windschutzwand. Damit sollen die Besucher des auf einer Berghöhe gelegenen Schwimmbads auch die Aussicht ins Aggertal genießen können.

Im Sommer findet der nächste Projektaufruf der LEADER-Region Oberberg statt, bis zum 17. August können Projektbewerbungen eingereicht werden. Zur Vorbereitung der Bewerbung bietet das Regionalmanagement Projektberatung an. 


Aktuelle Meldungen



Newsletter

Aktuelle Nachrichten per E-Mail

Tragen Sie hier Ihre E-Mail Adresse ein und wir informieren Sie über die aktuellen Geschehnisse rund um das Leader-Projekt.