Skip to content

Sie haben eine gute Idee für die LEADER-Region Oberberg „1000 Dörfer - eine Zukunft“ und möchten diese in den LEADER-Prozess einbringen?

Dann wenden Sie sich einfach an das Regionalmanagement, dort hilft man Ihnen gerne weiter und berät Sie zu den weiteren Schritten. Prinzipiell können Sie jede Idee in den LEADER-Prozess einbringen, sofern es einen regionalen räumlichen und thematischen Kontext erfüllt und mit den Zielsetzungen vereinbar ist. Auch bei dieser ersten Einordnung hilft Ihnen das Regionalmanagement gerne!

Nachfolgend haben wir die wichtigsten neun Schritte von der Projektidee hin zum LEADER-Projekt zusammengetragen (eine herunterladbare Version dieser Beschreibung finden Sie auch hier oder in unserem Downloadbereich)

Wer eine Projektidee hat, heißt im Fachjargon „Projektträger“ (PT). Diese Person hat eines Tages eine gute Idee und glaubt, dass diese im LEADER-Kontext gut aufgehoben sein könnte. Mit dieser Idee wendet sich der Projektträger zunächst an das Regionalmanagement, um darüber zu sprechen.

Um sicher zu gehen, dass die Projektidee auch im Sinne der Entwicklungsstrategie der Region ist, erörtern Projektträger und Regionalmanagement (RM) die Projektidee in einem gemeinsamen Vorgespräch. Hierbei werden folgenden Fragen diskutiert:

Erfüllt die Idee die nachfolgenden Kriterien?

  • Bezug zu den beteiligten Kommunen (regionaler Charakter)
  • thematische Breite (themaübergreifend)
  • partnerschaftlich orientiert (unterschiedliche Akteure)
  • dynamisch (bringt Impuls in die Region und ist flexibel)
  • langfristig (wirkt nachhaltig und ist dauerhaft angelegt)

Ist die Idee nachhaltig für die Region, weil sie…

  • regionale Arbeitsplätze sichert oder fördert?
  • die regionale Identität stärkt?
  • den Netzwerkgedanken in der Region fördert?
  • die Integration benachteiligter Gruppen fördert?
  • die ökonomische Eigenständigkeit der Region fördert und
  • den Bürgersinn und das Engagement der Menschen stärkt?

Wurde nach dieser ersten Prüfung der Projektidee vereinbart, den Ansatz zu vertiefen, sollte der Projektträger seine Idee in eine erste Form gießen – die Projektskizze. Eine solche Skizze geht knapp auf die wichtigsten Inhalte und Ziele des Projektes ein und ist die Grundlage für das weitere Prozedere.



Wer hilft weiter?



Newsletter

Aktuelle Nachrichten per E-Mail

Tragen Sie hier Ihre E-Mail Adresse ein und wir informieren Sie über die aktuellen Geschehnisse rund um das Leader-Projekt.