Skip to content

Rahmenbedingungen für LEADER 2014-2020

Insgesamt 28 Zusammenschlüsse aus Dörfern und Gemeinden der ländlichen Regionen in NRW wurden für eine Förderung des LEADER-Programms 2014-2020 ausgewählt. Diesen Regionen, die sich im Rahmen eines Förderwettbewerbs mit insgesamt 43 Teilnehmern durchgesetzt haben, stehen nun bis zum Jahr 2020 zusammen rund 75 Millionen Euro aus dem EU- und Landeshaushalt zur Verfügung, um ihre Ideen und Strategien für die Entwicklung ihrer Region zu realisieren.

Grundlage der Auswahlentscheidung waren die in den Regionen unter großer bürgerschaftlicher Beteiligung erarbeiteten regionalen Entwicklungsstrategien, die von einer Jury von Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Verbänden begutachtet und bewertet worden sind. Bei dieser Beurteilung standen Qualitätskriterien wie Pilotcharakter, Innovationsgehalt und die Nachhaltigkeit der Strategien im Vordergrund.

Die ausgewählten Regionen können sich über eine finanzielle Unterstützung, abhängig von der Einwohnerzahl (Größenklassen: kleine Region über 40.000 EW, mittlere Region über 80.000 EW, große Region über 120.000 EW), in Höhe von 2,3 bis 3,1 Millionen Euro freuen. Für die Region Oberberg stehen demnach als "große" Region 3,1 Mio. Euro zur Verfügung.

Eine Zulassung als LEADER-Region erhielten im Einzelnen:

Weitere Infos finden Sie auf der Seite des NRW-Ministeriums. Die vollständige Karte der LEADER-Regionen mit ihren Namen finden Sie hier.


Jetzt teilnehmen!



Newsletter

Aktuelle Nachrichten per E-Mail

Tragen Sie hier Ihre E-Mail Adresse ein und wir informieren Sie über die aktuellen Geschehnisse rund um das Leader-Projekt.