Skip to content

Bergisch Pur Frische App

Online-Bestellportal mit innovativem Logistikkonzept

Geplant ist die Entwicklung einer App, die Verbraucher und Landwirte immer tagesaktuell über Angebote und Verfügbarkeiten informiert. Hat ein Betrieb beispielsweise Kartoffeln oder Forellen übrig, kann er diese Angebote in der App einstellen und die Verbraucher können eine Bestellung aufgeben. Der Erzeuger der Produkte liefert seine Produkte dann an eine Auslieferstelle, die wiederum die vom Verbraucher angeforderten Produkte an den vom Verbraucher gewünschten Hof- oder Bioladen liefert.
Der Hof- bzw. Bioladen an den die Produkte geliefert werden, vermarktet bereits Bergisch Pur Produkte und wird daher bei Auslieferungen regelmäßig angefahren und fungiert als Warenverteilzentrum.
Tagesaktuell können Verfügbarkeiten angegeben werden. Damit kann auch die Produktpalette an Bergisch Pur Produkten erweitert werden, denn mit Hilfe der App können auch Frischwaren, wie Gemüse und Molkereiprodukte beworben werden und schnell zum Verbraucher gelangen. Vor allem kleinere Betriebe mit begrenzten Mengen profitieren, denn sie können ihre Produkte mit Hilfe der App den Verbrauchern verfügbar machen und sind nicht auf die Belieferung großer Märkte angewiesen. Die anschließende Verteilung der Waren ist nachhaltig, da durch Nutzung schon ohnehin angefahrener Routen Kopplungseffekte eintreten. Für die Verbraucher und Erzeuger ergeben sich durch die App viele Vorteile. Durch Einsparung an Distanzüberwindungskosten können regional erzeugte landwirtschaftliche Produkte zu konkurrenzfähigen Preisen angeboten werden.
Dazu gibt es vielen landwirtschaftlichen Betrieben Zugang zum Konsumentenmarkt, den diese alleine weder finanziell noch strukturell leisten können und löst die Abhängigkeit von bisherigen Abnehmern.
Die App unterstützt den Ansatz der regionalen, nachhaltigen Versorgung. Die Möglichkeit bereits bestehende Lieferstrukturen zu nutzen, um auch überschüssige Produkte klimaschonend an die Verbraucher zu übermitteln und der Lebensmittelverschwendung entgegen zu wirken, hat es bisher im Bergischen Land noch nicht gegeben.
Dabei ist die Handhabung sowohl für den Landwirt, wie dem Kunden denkbar einfach. Nach Aufruf der Bergisch Pur Homepage loggt sich der Landwirt in der App ein (Voraussetzung ist die Mitgliedschaft im antragstellenden Verein) und füllt die Datenmaske mit seinen Angaben (was wird angeboten, Mengen- oder Verpackungseinheiten, Stückzahl, Haltbarkeit und seine Preiserwartung). Er erhält zudem Möglichkeiten, Fotos des Produktes sowie seines Hofes hochzuladen. Das System generiert aus den Parametern ein optisch aufbereitetes Angebot und eine UVP (Verkaufspreis) Festlegung erfolgt.
Der Kunde (Privatperson, gewerblicher Abnehmer) kann dieses Angebot sofort nach Freischaltung einsehen und entsprechend nach Eingabe seiner Anmeldedaten bestellen. Nachdem er Art und Menge ausgewählt hat, kann er sich entscheiden, ob er die Ware beim Erzeuger abholt oder die Option der Lieferung wählt. Dann schlägt ihm das System anhand seiner Adressdaten entsprechende Warenverteilzentren zur Auslieferung vor. Die Bezahlung erfolgt online oder vor Ort.

Durch LEADER soll folgendes gefördert werden:

  • App
    • Dienstleister für die Programmierung des Konzepts (Backend) und Einbettung in vorhandene Onlinestrukturen (Interface)
    • Dienstleister für die Gestaltung und Programmierung Frontend
  • Aufbau der Logistik
  • Werbekampagne
  • Informationsflyer
  • Plakate

Bezug zur Regionalen Entwicklungsstrategie:

  • Wirtschaften in der Region: Vereinfachung und Intensivierung der Vermarktung regionaler und lokaler Produkte
  • Regionale Attraktivität: Inwertsetzung der lokalen Landwirtschaft und Kulturlandschaft

Projektträger: Verein zur Unterstützung der Erzeugung, Verarbeitung und Vermarktung von regionalen Produkten Bergisches Land e.V.

Beantragte LEADER-Zuwendung: 25.531,94 €