Skip to content

FitnessWald Nordhelle

Der FitnessWald Nordhelle birgt einen Fitnesspfad zum Training von körperlicher und geistiger Fitness. Jede Station ist mit einem Trainingsgerät und Stationsschild (körperliche Fitness) und einer Tafel/Gerät mit einer Denksportaufgabe (geistige Fitness) ausgestattet.

Die Kombination beider Trainingsmöglichkeiten an einem Ort ist ein neuartiger Ansatz und bietet einer Vielzahl an Zielgruppen die Möglichkeit zu trainieren.

Der FitnessWald Nordhelle ist ein Kooperationsprojekt der gemeinnützigen und eingetragenen Vereine TV Hülsenbusch, VfL Berghausen-Gimborn (beides Sportvereine), Verschönerungsverein Berghausen und Dorfgemeinschaft Hülsenbusch (beides Heimatvereine). Die vier Vereine möchten die Idee des Freiluftsports in der Natur mit dem Fitnesspfad in optimierter Form wiederaufleben lassen.

Die Nordhelle wird von Sportlerinnen und Sportlern sowie Spaziergängern stark genutzt und dieser kombinierte Fitnesspfad würde die Sportmöglichkeiten in der Natur der Nordhelle von reinem Ausdauersport um die wichtigen Komponenten Kraft, Cardio-Training, Balance und Beweglichkeit erweitern.

Durch LEADER soll folgendes gefördert werden:

  • 8 Fitnessgeräte der Firma Norwell
  • 8 Hinweistafeln zu den Fitnessgeräten
  • 8 Tafeln mit Denksportaufgaben oder Hinweistafeln zu Denksportgeräten (Memory o.ä.)
  • Beton für Fundamente
  • Hackschnitzel als Fallschutz
  • Holzpfähle für Schilder
  • Wegweiser zum Fitnesspfad
  • Werbeflyer

Bezug zur Regionalen Entwicklungsstrategie:

  • Leben in der Region: Dörfer, Gesundheit
  • Regionale Attraktivität: Tourismus, Freizeit

Antragsteller: Dorfgemeinschaft Hülsenbusch e.V.

Beantragte LEADER-Zuwendung: 19.385,21 €