Skip to content

Kalte Nahwärme für Benroth

Das LEADER-Projekt „Kalte Nahwärme für Benroth“ ist ein mit regenerativer Energie betriebenes Nahwärmenetz. Im Rahmen des Projektes sollen zunächst 10 Gebäude an das Nahwärmenetz angeschlossen werden. Das Nahwärmenetz wird jedoch so dimensioniert, dass ca. 75% der 150 Gebäude des Ortes Benroth auch nachträglich noch angeschlossen werden können. Das Nahwärmenetz soll mit Umweltwärme gespeist werden. Dazu wird in etwa 1,2 m Tiefe ein 1.100 m langes Ringnetz verlegt, welches die umgebende Erdwärme mittels einer Sole aufnimmt. Diese Sole dient als Wärmeträgermedium und ist umwelttechnisch unbedenklich. Die benötigte Wärmeenergie für das Ringnetz wird neben der oberflächennahen Geothermie zusätzlich aus einer Solarthermischen Anlage gewonnen. Die Montage der Solarthermischen Anlage erfolgt auf dem Dach des Dorfgemeinschaftshauses der Ortschaft Benroth. Eine im Erdreich eingelassene Zisterne mit einem Fassungsvermögen von 22.000 Litern dient hier als Zwischenspeicher der Solarthermischen Anlage. Weitere Umweltquellen sind in das System integrierbar.

Die in der Sole enthaltene Wärme wird mittels Wärmepumpentechnik in die einzelnen Häuser gebracht und versorgt deren Heizungsnetze mit Wärme. Die Wärmepumpen werden mit Ökostrom (norwegische Wasserkraft) betrieben.
Im Ergebnis wird so zu 100 % regenerative Wärme erzeugt. Die Wärmepumpen sind nicht Teil der LEADER-Förderung und werden unter Inanspruchnahme einer lnvestitionsbeihilfe des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle durch die Gemeindewerke Nümbrecht GmbH finanziert.

Durch LEADER soll folgendes gefördert werden:

  • Nahwärmenetzverlegung – Solenetz
  • Solarthermische Anlage, Zisterne
  • Hausanschlüsse
  • Beraterleistungen

Bezug zur Regionalen Entwicklungsstrategie:

Wirtschaften in der Region: mehr regional erzeugte Energie, mehr Dörfer auf dem Weg zur Energieautarkie, Stärkung des privaten Engagements in Sachen Klimaschutz und Anpassung an den Klimawandel

Antragsteller: Gemeindewerke Nümbrecht GmbH
LEADER-Mittel: 187.636,80 €

Projektstart:

Die Bezirksregierung hat am 28.02.2020 den Antrag auf Ausnahme vom Verbot des vorzeitigen Maßnahmenbeginns bewilligt (die Bezirksregierung kann ordentliche Bewilligungen zurzeit wegen noch nicht beschlossener Haushalte nicht aussprechen). Der erste Spatenstich erfolgte am 12.03.2020, 11:30 Uhr am Dorfgemeinschaftshaus in Benroth.